Wer wir sind

 drcklingler

Dr. med. Carsten Klingler
Zahnarzt

  1. 11.08.1957 in Nordhausen/Harz geboren
  2. 1976 Abitur
  3. 1978-1980 Medizinisches Grundlagenstudium an der Karl - Marx – Universität Leipzig
  4. 1980-1983 Zahnmedizinstudium an der Medizinischen Akademie Erfurt und Staatsexamen
  5. 1982 Verteidigung der Diplomarbeit
  6. 1983-1990 Tätigkeit als Zahnarzt in der Poliklinik Bad Salzungen
  7. 1987 Anerkennung zum Fachzahnarzt für Allgemeine Stomatologie
  8. 1987 Promotion zum Dr. med.
  9. 1990 Berufung zum Leiter der Stadtambulanz Allendorf
  10. seit 1991 Zahnarzt in eigener Niederlassung
  11. seit 1997 implantologische Tätigkeit
  12. 2003 Gründung der Villa Vital - Institut für Gesundheit und Ästhetik
  13. 2007 Ausbau der Villa Vital zur staatlich konzessionierten Privatklinik für Zahnheilkunde und ästhetische Chirurgie
  14. Mitglied im Bundesverband der niedergelassenen implantologisch tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V. (BDIZ)
  15. Mitglied der Mitteldeutschen Gesellschaft für Zahn- Mund- und Kieferheilkunde zu Erfurt e.V.
  16. Mitglied im zahnärztlichen Arbeitskreis Hessen Nord (Z.A.H.N. e.V.)
  17. Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kosmetische Zahnheilkunde (DGKZ)
  18. Mitglied der European Society Of Esthetic Dentristry (ESED)
  19. Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Ästhetische Medizin (IGÄM)

 


fklingler

Franziska Klingler
Fachärztin für Kieferorthopädie

  1. 29.03.1956 in Bad Liebenstein geboren
  2. 1974 Abitur
  3. 1974-1976 Medizinisches Grundlagenstudium an der Karl-Marx-Universität Leipzig
  4. 1976-1979 Zahnmedizinstudium an der Medizinischen Akademie Erfurt und Staatsexamen
  5. 1979 Verteidigung der Diplomarbeit
  6. 1979-1990 Tätigkeit als Kieferorthopädin in der Poliklinik Bad Salzungen
  7. 1983 Anerkennung als Fachzahnärztin für Kieferorthopädie
  8. 1989 Berufung zur Leiterin der kieferorthopädischen Abteilung der Poliklinik
  9. seit 1991 Tätigkeit in eigener Niederlassung
  10. Mitglied im Berufsverband der Deutschen Kieferorthopäden (BDK)
  11. seit 2001 zertifizierte Invisalign-Praxis

joerg klingler

Dr. med. dent. Jörg Klingler
Zahnarzt

  1. am 09.07.1987 in Bad Salzungen geboren
  2. 2006 Abitur
  3. 2006-2011 Zahnmedizinstudium an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  4. 2011 Zahnärztliche Prüfung
  5. 2012 Erlangung der Approbation als Zahnarzt
  6. ab März 2012 Tätigkeit als Assistenzzahnarzt in der Zahnarztpraxis Dr. Klingler in Bad Salzungen
  7. 2013 Tätigkeit als Assistenzzahnarzt in der OPUS Dental Clinic in Ulm
  8. 2013 Promotion zum Dr. med. dent.
  9. seit 2014 Berufsausübungsgemeinschaft Zahnarztpraxis Dr. Klingler in Bad Salzungen

in Bad Salzungen auf jameda

umstadt

Priv.- Doz. Dr. med. Dr. med. dent. Horst E. Umstadt
Arzt für MKG-Chirurgie – plastische Operationen

  1. 06/78 Allgemeine Hochschulreife
  2. 09/80 Wehrdienst mit Sanitätsausbildung
  3. 10/80 Beginn des Studiums der Zahnmedizin an der Philipps-Universität Marburg
  4. 04/84 Beginn des Studiums der Humanmedizin an der Philipps-Universität Marburg
  5. 12/85 Zahnärztliche Prüfung, Approbation als Zahnarzt
  6. 03/86-04/89 Weiterbildung Oralchirurgie, Klinik für MKG-Chirurgie der Philipps-Universität
  7. 05/89-06/90 Assistent in einer zahnärztlichen Praxis in Marburg
  8. 04/90 Ärztliche Prüfung, Erlaubnis Tätigkeit AIP
  9. 02/92 Approbation als Arzt
  10. 11/92 Promotion zum Dr. med. dent.
  11. 08/90-09/94 Weiterbildung als Arzt für MKG-Chirurgie an der Klinik für MKG-Chirurgie der Philipps-Universität Marburg
  12. 09/94 Facharztprüfung: Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
  13. 11/94-10/99 Oberarzt an der Klinik für MKG-Chirurgie der Philipps-Universität Marburg
  14. 02/00 Promotion zum Dr. med.
  15. ab 10/99 Leitender Oberarzt an der Klinik für MKG-Chirurgie der Philipps-Univ. Marburg
  16. 04/02 Zusatzbezeichnung „Plastische Operationen“
  17. 10/04 Studium „Health Care Management“ Marburg
  18. 11/04 Anerkennung der DGOI als „geprüfter Experte der Implantologie“ und der ICOI als „Diplomate“
  19. 05/05 Tätigkeitsschwerpunkt Funktionsdiagnostik und –Therapie (LZK Hessen)
  20. 06/06 Verleihung des Martin-Wassmund-Preises der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
  21. 09/06 Habilitation für das Fach Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Philipps-Universität Marburg
  22. 10/06 Zusatzbezeichnung „Qualifizierte Botulinumtoxintherapie“ der DGN
  23. 10/06-4/07 Leiter der Klinik u.Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie – plastische Operationen - Rotes-Kreuz-Krankenhaus Kassel
  24. 01/07 Ernennung zum Privat-Dozenten an der Philipps-Universität Marburg
  25. ab 5/07 Direktor der Klinik u.Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie – plastische Operationen – Klinikum der Stadt Ludwigshafen

schimpke

Angela Schimpke
Zahnärztin

  1. geb. 11.03.1963 in Dessau
  2. 1981 Abitur
  3. 1981-1982 Praktikum zur Vorbereitung des Studiums der Zahnmedizin im Kreiskrankenhaus in Gotha
  4. 1982- 1988 Studium der Zahnmedizin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  5. 1983 Geburt meines Sohnes Christian
  6. 1988 Staatsexamen und Erlangen der Approbation als Zahnärztin
  7. 1988-1989 Assistenzzahnärztin in der Abteilung Kinderstomatologie in der Kreispoliklinik Sangerhausen
  8. 1989-1990 Assistenzzahnärztin in der Jugendzahnklinik Gotha
  9. 1990-2000 Niederlassung in eigener Praxis in Gotha
  10. seit 2001 Angestellte Zahnärztin in der kieferorthopädischen Fachpraxis Franziska Klingler in Bad Salzungen

neidel

Dr. med. Frank Neidel
Facharzt für Chirurgie

Dr. med. Frank Neidel, Facharzt für Chirurgie, beschäftigt sich seit 1989 Jahren intensiv mit dem speziellen Therapieverfahren der Eigenhaartransplantation und hat seitdem zirka 7000 solcher Operationen erfolgreich durchgeführt.

Er begann seine Tätigkeit als Spezialist für Eigenhaartransplantation 1990 in Düsseldorf, von 1993 bis 1998 war er Chefarzt in der „Fachklinik für Eigenhaartransplantation“ in Bochum, seit 1998 ist er in Düsseldorf in Privatpraxis für Eigenhaartransplantation niedergelassen.

Als Präsident des Verbandes Deutscher Haarchirurgen ist er sowohl national als auch international bekannt.
Er ist Generalsekretär der Europäischen Gesellschaft für „Hair Restoration Surgery“ sowie Mitglied der „International Society Hair Restoration Surgery“.

Unter seiner Leitung und mit seinem know how entstanden mehrere Fachkliniken für Haartransplantation in Deutschland und im Ausland.

Dr. Neidel ist an renommierten Kliniken belegärztlich für die Sektion Haartransplantation tätig und bildet andere Ärzte für diese Tätigkeit aus.


wagner

Dr. Matthias Wagner
Leiter der Münchner Klinik für ästhetische Chirurgie

Der Leiter der Klinik ist Facharzt für Chirurgie und Plastische Chirurgie und verfügt über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Plastisch-Ästhetischen Chirurgie.

Er studierte in München, Göttingen und Zürich. Nach dem Studium folgten die Ausbildung zum Allgemeinchirurgen und die Facharztanerkennung durch die Landesärztekammer in München.
Dr. Matthias Wagner ist leitender Oberarzt der Allgemein- und Bauchchirurgie am Klinikum Plau am See.

Seine Ausbildung zum Plastischen Chirurgen absolvierte er in Göttingen, Berlin und Kassel. Die Anerkennung als Plastischer Chirurg erhielt er durch die Landesärztekammer in München. Studienaufenthalte in Brasilien und den USA dienten zur Vertiefung seiner Schwerpunkte.

Dr. Matthias Wagner ist Mitglied in zahlreichen Fachverbänden:

  1. 1. Vorsitzender Bayerische Gesellschaft für ästhetische Chirurgie
  2. Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland (GÄCD)
  3. Vorstand des Verbandes Deutscher Haarchirurgen
  4. Bundesverband der Privatkliniken für ästhetisch-plastische Chirurgie
  5. Internationale Gesellschaft für Ästhetische Medizin (IGÄM)
  6. Deutsche Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie
  7. Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Botulinumtoxin-Therapie (DGBT)

Die regelmäßige Teilnahme an nationalen und internationalen Fachkongressen sichert eine zeitgemäße Operationstechnik, die sich am neuesten internationalen Standard der Schönheitschirurgie orientiert.